Wie All-IP Telefonanlagen und Ihr vorhandenes
IP-Netzwerk sich optimal ergänzen

Wir zeigen Ihnen gerne die Vorteile der neuen Voice-over-IP-Technik (VoIP) und bieten passende Anlagen.

In naher Zukunft werden alle Anbieter von Festnetz-Telefonieverbindungen (Telekom, Vodafone, EWETel und viele mehr) ihre Anschlüsse von der herkömmlichen ISDN- oder Analogtechnik auf die digitale IP-Übertragungstechnik umstellen.

Bis zum Jahr 2018 soll jeder analoge Anschluss umgestellt sein. Das hat die Telekom angekündigt. In den meisten Fällen bedeutet das, dass Sie einen neuen Tarif wählen und die Technik im Haus umstellen müssen. In Zukunft gibt es dann "ein Netz für alles": Sie benötigen nur noch ein Gerät am Anschluss. Auf DSL-Splitter und NTBA (bei ISDN) können Sie verzichten. Bisher notwendige Übergänge von der einen in die andere Technik sind nicht mehr nötig. Es fallen viele Beschränkungen weg.

Setzen Sie sich vor der Umstellung mit uns in Verbindung

Die Umstellung setzt aber auch voraus, dass Sie an Ihrem Standort eine entsprechende Technik und die notwendigen Endgeräte besitzen.

Fragen Sie uns einfach, wenn es um sanfte Migration oder Komplettumstieg, SIP-Provider und Media-Gateway, VPN-Anbindung, Rufverteilung, Always-On oder Voice-Call-Routing geht. Wir sind zum Beispiel Authorized OpenScape Business Partner (Unify, Siemens HiPath), installieren und konfigurieren Anlagen von Bintec (be.ip), AVM (Fritz) und viele andere mehr.

Besonders wichtig: Setzen Sie sich VOR einer Umstellung mit uns in Verbindung. Dann sprechen wir die notwendigen Schritte ab, damit die Ausfallzeiten bei der Umstellung möglichst kurz sind.